Linsen, die vergessene Hülsenfrucht. Rezept: Linsensalat mit Birnen, Fenchel und Schafskäse

Erbsen, Bohnen, Linsen bringen den Popo zum grinsen. Sagte meine Oma früher immer. Irgendwie ist der Alleskönner in Sachen Nährstoffversorgung so ganz aus unserer deutschen Speisenkultur verschwunden.

Grund genug für uns, die Linse mal wieder in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stellen.  Schnell muss es ja in unserer Zeit auch immer gehen und wie immer 4 Personen unter 5 Euro Einkaufspreis. Dass sind die Parameter der Herausforderung.

Wir benötigen:

  • 220g Linsen ( rot )
  • 250g frischer Fenchel
  • 320g Schafskäse
  • 1 Birne ( geht auch Apfel )
  • 1 Zitrone
  • 1/4 Bund Petersilie die Glatte nicht die Krause
  • Salz, ein bisschen Rohrzucker ( nach Geschmack ) Pfeffer natürlich aus der Mühle am besten weiß, etwas Olivenöl

Als erstes Wasser aufsetzen und kochen lassen etwas salzen. Die Linsen hinzugeben ca 10min kochen lassen. In dieser Zeit Zitrone auspressen, Fenchel schälen ( Strung raus ) Petersilie Blätter vom Stil entfernen grob hacken.

Linsen sind nun fertig. Durch ein Feinsieb schütten, mit Zitrone, Petersilie Gewürzen durcheinandermischen. Zur Seite stellen.

Nun ran an den Fenchel. Diesen auf einem Gemüsehobel in feine Scheiben schneiden. Die Birne ( oder der Apfel ) in Würfel schneiden. Alles in eine Schüssel geben und mit dem Olivenöl ( ca 2-3 Esslöffel ) vermengen.

Jetzt den Schafskäse würfeln. Nun hast du 2 Schüsseln und einen Haufen Schafskäse. Diese Zutaten werden jetzt abwechselnd übereinander geschichtet. Wenn du Lust hast, servierst du es mit selbstgebackenen Fladenbrot. Dazu werden wir später ein Rezept Online stellen.

Wir selber machen diesen Salat sehr gerne wenn es draußen heiß ist. Er erfrischt und man muss nicht lange in der Küche stehen, die ja im Sommer oft ein einziger Backofen ist.

Viel Spaß beim nachkochen. Wir würden uns über Feedback freuen

Eure Ellen und Detlev

Kommentar verfassen