Chlodnik?!? Was ist das, haben wir uns gefragt, als uns Facebook geschrieben wurde, wir sollten doch mal dieses tolle Rezept vorstellen

Chlondik

Über Facebook wurde uns Chlodnik empfohlen zu kochen. Ja, wir hatten viele Fragezeichen über unseren Köpfen schwirren. Noch nie gehört. Nun gut Google gefragt und schon kam ein AHA Erlebnis.

Kalte Rote Beete Suppe mit Gurken. Das kannten wir. Hatten es aber vollkommen vergessen. Es gibt heute immer noch eine Familiengeschichte von unseren Onkels, geboren 1955. Unsere Oma warnte bevor sie rote Beete servierte, dass dieses Gemüse Flecken auf dem Tischtuch hinterlassen würde, die nicht mehr rausgehen, wenn man kleckerte. Nun das interessierte die beiden so gar nicht. Ernst ( mein zukünftiger Vater ) lachte laut und rief in die Runde … Das ist noch gar nichts, im Magen gehen die auch nie wieder weg. Daraufhin haben unsere Onkels den Verzehr jeglicher roter Beete bis zum heutigen Tag verweigert.

Nun aber zu diesem wirklich hervorragenden Rezept für heiße Tage.

  • 500g Rote Beete frisch mit grünen Blättern. ( wichtig für den Geschmack in der Suppe die Blätter schmeckt ein bisschen wie Spinat)
  • 700ml Gemüsebrühe
  • Saft einer Zitrone
  • 300ml Kevir oder Buttermilch
  • 2 Gurken
  • 1 Bund Radieschen
  • Dill kann aber auch durch Schnittlauch ersetzt werden ( wir mögen es reichlich )
  • 2 hart gekochte Eier
  • Salz, Pfeffer
Die rote Beete würfeln ( Blätter zur Seite legen brauchen wir später ) Gemüsebrühe zum kochen bringen die Rote Beete darin abkochen. Pürieren. 
Während die Brühe kocht, Gurken schneiden, Blätter der Roten Beete klein hacken, Radieschen kleinschneiden, Dill hacken, die Eier abkochen.

Zu der pürierten Gemüsebrühe Salz, Pfeffer und Zitronensaft geben. Nochmal ganz kurz aufkochen lassen. Abkühlen lassen und in den Kühlschrank stellen. Nachdem alles abgekühlt ist, die restlichen Zutaten hinzugeben und wieder alles ab in den Kühlschrank.

Sobald es draußen so heiß geworden ist, dass man nur noch an kaltes Bier und Pool denkt, Suppe rausholen und zum Pool und Bier servieren.

In dem Sinne genießt den Sommer

Ellen und Detlev

 

Kommentar verfassen