Zucchini Pudding mit Tomatensoße. Wirkt italienisch ist es aber nicht. Die Oma aus dem Pott hat es gekocht.

zucchini pudding

Eigentlich könnte dieses Rezept aus Italien kommen. Fast alle Zutaten sind wunderbar italienisch. Wir kennen es aber von unserer Oma. Und sie war nie in Italien. Eventuell hat sie das Rezept von der Frau eines Bergarbeiterkumpels. Mein Opa war Bergmann. Und in der Siedlung in der sie wohnten gab es auch viele Italiener. Das werden wir nicht mehr nach verfolgen können. Aber wir können Euch jetzt das leckere Rezept weitergeben

Für den Pudding brauchen wir:

  • 80gr Maismehl
  • 4 Eigelb
  • 300ml Sahne
  • 400gr Zucchini
  • 30gr Butter
  • 4 Eiweiß
  • Salz, Pfeffer, Basilikum

Für die Tomtensoße brauchen wir:

  • 4 Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • Basilikum

Maismehl mit dem Eigelb und der Sahne sowie den Gewürzen verrühren. Zur Seite stellen und 30 Minuten quellen lassen. In der Zeit die Zucchinis raspeln. Butter zerlassen und die Zucchinies anbraten.. Wichtig ist dass sie nicht zuviel Wasser ziehen. Dann die Zucchini auf ein Küchentuch geben und abtrocknen so gut es geht. Würzen und unter den Teig heben.

Das Eiweiß steif schlagen und VORSICHTIG unter die Masse heben. Teig nun in eine Gugelhupf Form geben und in ein kochendes Wasserbad stellen. Die Form sollte bis zu 2/3 im Wasser stehen. Garziehen lassen. Dauert ungefähr 50 Minuten.

In der Zeit machst du dann die Tomatensoße.

Tomaten kurze abbrühen, damit die Pelle einfach runter geht. Tomaten kleinschneiden. Mit einer gehackten Zwiebel in der Pfanne anschwitzen. Knoblauch hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss das Basilikum hineingeben.

Wenn der  Zucchini-Pudding fertig ist rausholen aus dem Wasser und auf einen Teller stürzen. Die fertige Tomatensoße in der Mitte anrichten. Das war es schon wieder.

Einen GUTEN wünscht Euch

Ellen und Detlev

 

 

 

Kommentar verfassen