Birnen, Bohnen und Speck. Ein Hamburger Klassiker. Plattdeutsch „Beer’n, Bohn un Speck“

 

collage birnen bohnen speckLECKER. Was soll ich sonst noch sagen. LECKER, LECKER, LECKER was da aus Hamburg zu uns kommt. Ja, es wird nicht nur Fisch da oben an der Meereskante gegessen. Genug geschnackt und ans Rezept gegangen

  • 4 Scheiben Räucherbauch schön durchwachsen.
  • 1 Große Zwiebel
  • 500gr grüne Bohnen
  • 1 Zweig Bohnenkraut
  • 500gr Kartoffeln ( fest kochende )
  • 4 Birnen
  • 2 Eßl Mehl
  • Pfeffer  ( Salz wird keins benötigt, das besorgt schon der Speck genug )

Speckscheiben mit der klein geschnittenen Zwiebel ca 15 Min in 750ml Wasser kochen. In der Zeit die Bohnen putzen und waschen. Nach 15 Min. Bohnen hinzugeben mit dem Bohnenkraut. Kartoffeln schälen und würfeln. Nach weiteren 15 Min die Kartoffeln dazu geben. Ebenso die Birnen ( im Ganzen, Blütenansatz entfernen) Nochmal 15 kochen lassen.

Wenn alles gar ist, das Mehl mit kalten Wasser verrühren und dann zu der Suppe geben. Alles kurz aufkochen lassen. Mit Pfeffer würzen

Serviert wird das Gericht in einem Suppenteller. Die Birne wird im Ganzen auf den Teller gegeben, mit dem Stengel nach oben.

Lasst es Euch schmecken

Ellen und Detlev

 

Kommentar verfassen