Grüne Kartoffel Klöse die erst weiß sind mit Zwiebel-Sauce

collage grüne klöße

Meine Uroma hat früher immer selber Kartoffelklöße gemacht. Bis ins hohe Alter stand sie in der Küche und bruzelte und briet was das Zeug hielt. Es gab bei ihr sehr oft „grüne“ Klöße. Das fiel mit gestern Abend ein. Also Detlev davon erzählt, er hat das weite www. durchforstet und tatsächlich grüne Klöße gefunden. Nun ist er mein weltbester Ehemann und hat sofort damit angefangen dieses Rezept zu kochen.

  • 3kg Kartoffeln
  • 1 Ei
  • Mehl
  • 50gr Butterschmalz
  • 30gr Schinkenspeck ( durchwachsen)
  • 500gr Zwiebeln
  • 0,3ltr Brühe
  • 0,25ltr Sahne
  • Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Kümmel
  • PERTERSILIE

Lasst es euch gleich sagen, heute ist Arbeit angesagt. 1kg Kartoffeln werden gekocht, die anderen müsst Ihr reiben. Die rohe Masse in ein Geschirrtuch geben und nun die Kartoffelmasse richtig gut ausdrücken. WICHTIG RICHTIG AUSDRÜCKEN sonst fallen die Klöße auseinander

Jetzt Ei, Mehl und Salz hinzugeben. Seit mit dem Salz nicht zu vorsichtig, sonst schmecken die Klöße hinterher fad. Dann die gekochten Kartoffeln durch ein Spätzelsieb drücken. Aus dem Ganzen eine geschmeidige Masse kneten. Wer sich jetzt nicht sicher ist ob die Knödel halten, macht einfach 2 Probeknödel und gibt diese in leicht gesalzenes Wasser. Sollten die Knödel nicht halten ist die Masse zu naß. Dann nochmal ausdrücken.

Hat es geklappt, Knödel abdrehen und abkochen. Seid dabei aber vorsichtig. Es ist Fingerspitzengefühl gefragt.

Jetzt an die Zwiebeln. Speckwürfel in Butterschmalz anbraten. Zwiebeln ( vorher in Scheiben schneiden ) hinzufügen. Und so um die 10 Min. dünsten lassen. Jetzt das Ganze mit Mehl bestäuben und kurz anschwitzen. Die Zwiebeln werden jetzt leicht braun. Mit der Brühe aufgießen. Würzen jetzt kommt auch der Zitronensaft rein.

Die fertige Zwiebelsauce dann über die Knödel geben und ACHTUNG JETZT WIRD ES GRÜN ……    reichlich Petersilie drüber streuen.

Guten Appetit

Ellen und Detlev

 

 

Kommentar verfassen